Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Pflanzen an der Küste und am Strand

Scherenschnitte und Text: Erika Bulow-Osborne

29. 05. 2015

Pflanzen, die an der Küste, am Strand, im Sand  unter primitivsten Bedingungen überleben. Geniestreiche der Natur und des Darwinismus. Die kleine Salzmiere ist wohl das tollste Überlebenswunder. Und ich ahnte nicht, wie giftig der Gelbe Horn Mohn ist. 

Sammlung von Pflanzen, die in schwierigster Umgebung Überleben durch geschickte Anpassung bei häufig eintretender Überschwemmung  und ständigem Wechsel. Eine Lernkurve, auch für mich, dass wegen fehlender Insekten, Wind und Meer zur Verbreitung von Samen beitragen.

Es ist ein kleines Wunder, wie sehr sich Pflanzen verändern, um das Beste aus ihrer Umgebung zu machen.

Kommentare: 3
  • #3

    monika riebe (Samstag, 05 März 2016 16:07)

    Liebe Erika, deine Weke begeistern mich. Ich staune jeden Tag...auf FB und nun genieße ich hier.... Schön, einfach wunderschön. Welch eine Bereicherung. :-)

  • #2

    Marion Hartmann (Montag, 08 Juni 2015 00:52)

    Mit ihren Schnitten vollbringt Erika eine immense Leistung.., nicht nur in der Anschaulichkeit.., auch in der Übermittlung von Wissen.
    Ich persönlich habe keine Ahnung von Küstenpflanzen, lerne aber immer gern dazu.
    Ich stelle es mir sehr schwierig vor, Pflanzen als Schnitte darzustellen und kann nur meine stete Bewunderung aussprechen, einbezüglich eines großen Dankeschön!

  • #1

    Eva Schmelzer (Montag, 01 Juni 2015 15:02)

    Es freut mich, dass Erika diese wunderschöne Sammlung dieser Küstenpflanzen in die Naturwelt gestellt hat. Ich hatte schon das Vergnügen, dass mir Erika sehr viele Scherenschnitte von Strand-, Dünen-, Küsten- und Salzwiesen-Pflanzen persönlich zugeschickt hat, wofür ich ihr sehr dankbar bin, weil ich diese Landschaft besonders liebe. Fotos davon kann man leicht finden, aber ein Scherenschnitt ist doch etwas ganz Besonderes. Ich bin sicher, dass die meisten Schnitte Erikas weltweit einzigartig sind, oder glaubt Ihr, dass irgendwo noch ein anderer Scherenschnitt von z.B. der Rauhhaarigen Dornmelde existiert? Im Leben nicht!