Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Die Rohrdommel

Text und Scherenschnitte: Erika Bulow-Osborne

08.09.2016

Scherenschnitt Rohrdommel
(c) Erika Bulow-Osborne Scherenschnitt Rohrdommel

 

Rohrdommeln gehören zu den stark gefährdeten Vögeln, weil Schilfgürtel und Röhrichte nicht genug gepflegt werden. Spaziergänger, Badende oder Boote vertreiben die sehr empfindlichen Vögel. Intensive Landwirtschaft, Entwässerungen und dadurch fehlende Nahrungsquellen helfen wenig, diesen Zustand zu verbessern.

In Büchern wird gelegentlich die Rohrdommel besonders erwähnt.

Fritz Reuter schreibt in Mecklenburger Platt, dass der Großherzog von Mecklenburg-Strehlitz sich ängstigte, da er den dumpfen Schrei der Rohrdommel für einen gruseligen Spuk hält, ein "gruglicher Spaeuk". Mein Vater las uns gern aus Fritz Reuters Büchern vor.

Joseph von Eichendorffs 'Aus dem Leben eines Taugenichts' in Ich-Form beschreibt, dass er in seinem Garten im Schilf eines Weihers, wie eine Rohrdommel sitzt.

Arthur Conan Doyles 'The Hound of the Baskervilles' erläutert, dass Dr.Watson und Mr.Stapleton einen unbekannten Ruf aus dem Moor hören, den Mr.Stapleton aber als Ruf einer Rohrdommel angibt, denn er glaubt nicht an einen Geisterhund. (Die Stimme des 'Hound of the Baskervilles' wurde übrigens von unserem Ipswich Freund und Nachbarn gemacht, der als Vogelstimmenmitator und Ornithologe am BBC Ruhm erlangte, sodass David Attenborough ihm zum 100. Geburtstag eine ganze Sendung widmete: Percy Edwards).

Interessant fand ich, dass Kierkegaard in seinen 'Stadien auf dem Lebensweg' von dem vierfachen Ruf einer Rohrdommel aus dem Søborg-Søspricht , als sei sie eine heimliche Stimme der Einsamkeit, die einsam bleiben will.

Es ist nicht leicht, eine Rohrdommel zu sehen, aber den Ruf einer Rohrdommel kann man bei Nacht hören, denn sie sind sehr laut und resonieren kilometerweit. In der Balzzeit geht es bis in die frühen Morgenstunden.

Rohrdommeln sind etwas größer als Hühner, aber haben eine gedrungene Figur einen kurzen Hals und ähnliche Beine. Der Schnabel ist sehr spitz und besteht aus gesägtem, messerscharfem Horn.

Sie verteidigen ihr Brutgebiet auf fast militärische Weise, indem sie sogar aus der Luft angreifen. Die Männchen haben einen Kreis von Weibchen, die sie begatten und deren Nester sie kreisförmig in ihrem Gebiet anordnen. Danach erlischt ihre Verantwortung.

Die Weibchen brüten 25-26 Tage. Ihre Jungen bleiben drei bis fünf Wochen im Nest und erlernen als Wichtigstes: sich hochzustellen, unbewegt zu bleiben und mit Kopf und Schnabel zum Himmel zu schauen. Kein anderer Vogel ist so fantastisch getarnt. Bei Gefahr benutzen die Rohrdommeln diese Somatolyse, eine Pfahlstellung, welche das Licht und den Schatten im Schilf so ideal nachahmen, dass man sie durch die Streifen des Gefieders kaum vom Schilf unterscheiden kann.

Nach acht Wochen sind sie erwachsen, ihre Nahrung besteht aus Wasserinsekten, Amphibien, kleinen Fischen und Jungvögeln.

Rohrdommeln sind selten in Eile, alles geschieht langsam,wenn sie ihre Nahrung suchen. Frösche, Fische und Molche werden aufgespießt mit dem spitzen Schnabel.

So weit ich weiß , überwintern die Rohrdommeln ohne Schwierigkeit in England. Einige aber ziehen in angenehmere Gebiete, oder reisen weiter bis nach Afrika.

Einen besseren lateinischen Namen hätte man kaum finden können: Botaurus stellaris.

 

 

Kommentare: 2
  • #2

    Marion Hartmann (Dienstag, 11 Oktober 2016 09:22)

    Die Liebe zur Natur.., Sorge um die Natur.., künstlerisches Schaffen.., Wissen .., und der Wille zur Veränderung zugunsten der Erhaltung der Natur.., all das fließt gleichermaßen kompakt hinaus in die Welt mit diesem und anderen Berichten von Erika.
    Ihre Schnitte setzen ein genaues Studium der Rohrdommel voraus, wie es auch bei jedem einzelnen Pflanzenschnitt Bedingung ist, um ein lebendiges Abbild zu entwerfen. Es ist immer eine Leistung von Herzblut, Studium und Können.
    Dieser Bericht ist textlich äußerst informativ und interessant in der Zusammenstellung.
    Ich selbst wusste fast nichts über die Rohrdommel und sage Danke!

  • #1

    Eva Schmelzer (Samstag, 01 Oktober 2016 14:57)

    Wie meisterhaft es Erika versteht, Informatives, also Daten und Fakten zu einem Thema, mit lockeren Anekdoten zu verbinden, wie hier aus der großen Literatur, wo Rohrdommeln Erwähnung finden. Und dann machen natürlich ihre Scherenschnitte alles zu etwas ganz Besonderem, geben dem Wortbild einen Rahmen!