Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Nachhaltigkeit

Unter dieser Rubrik möchte ich künftig Produkte vorstellen, die sich durch besondere Nachhaltigkeit auszeichnen.

Ressourcen schonen, die Natur entlasten, Chancengleichheit fördern, das alles kann die Menstruationstasse Ruby Cup

Ihr wollt endlich ernst machen mit dem nachhaltigen Lebensstiel? Kein Plastik mehr, keine Naturzerstörung? Dann gibt es hier neue Produkte, welche Ihr auf Eure Liste setzen könnt.

Tropical Freaks

Die Kaffee-TrinkerInnen entscheiden darüber, ob die 100.000 km² Kaffee-Anbaufläche ein naturnaher Lebensraum für Kolibris und viele andere Tiere ist -- oder Monokultur, die ohne Rücksicht auf die Umwelt billigen Kaffee produziert.

Kanwan

Lieber Gast! Lieber Freund!

Herzlich willkommen in der Naturwelt!

 

Wir Menschen nennen uns „Krone der Schöpfung“ und „Gottes Ebenbild“ und nehmen uns das Recht, uns „die Erde untertan zu machen“. Tatsächlich aber zerstören wir Gottes Schöpfung im Namen des Geldes. Wir fischen die Meere leer und benutzen sie als gigantische, kostenlose Müllkippen. Wir verheizen unsere Wälder. Wir beuten die Erde aus. Wir missbrauchen unsere Mitgeschöpfe. Wir rotten in Rekordtempo 1 Millionen Arten aus. Wir zerstören das Klima und provozieren damit den Zusammenbruch der Biosphäre. Kurzum, wir haben keinen Respekt vor dem Leben.

Aber nicht alle machen da mit. Wenn jeder von uns einen Anderen zum Umdenken anregt, können wir eine Kettenreaktion auslösen.

 

Inzwischen hat die Zerstörung der Natur, des Klimas und sogar unserer Kultur ganz andere Dimensionen angenommen.
Ein Mensch hat ein großes Insektenhotel installiert, weil es gerade Trend ist - in einem Schottergarten, ohne eine einzige, lebendige Pflanze.
Zur gleichen Zeit Demo in Berlin... der braune Abschaum teilt sich. Die eine Hälfte grölt vor der russischen Botschaft das Deutschlandlied, der andere Teil versucht mit der Reichskriegsflagge den Reichstag zu stürmen.
Derweil sagen namhafte Klima-Wissenschaftler den voraussichtlichen Untergang unserer Zivilisation vorraus, da inzwischen die Kaskade der Klimakipppunkte eingesetzt hat.
Aber ich möchte es mit den Worten von Mojib Latif (Meterologe und Klimaforscher) sagen: " Ich sage einfach das, was ich fühle: Es sträubt sich alles in mir, das zu akzeptieren, dass wir es nicht hinkriegen, dass wir den Kampf verloren haben. Es kann einfach nicht sein. So lange zumindest eine theoretische Chance bestehe, werde ich mich weiter einsetzen."
Oder mit den Worten Luthers:
"Und wenn ich wüsste, daß morgen die Welt unterginge würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen. "
Doch ich sag es mit meinen eigenen Worten: " Ich kämpfe solange auch nur noch ein einziger Baum steht. "


Seid Ihr dabei?

 

Liebe Grüßen,

Eure Naturwelt

 

"Alles ist wie durch ein heiliges Band miteinander verflochten! Nahezu nichts ist fremd. Eines schließt sich ja dem anderen an und schmückt, mit ihm vereinigt, dieselbe Welt. Aus allem zusammen ist eine Welt vorhanden, ein Gott, alles durchdringend, ein Körperstoff, ein Gesetz, eine Vernunft, allen vernünftigen Wesen gemein, und eine Wahrheit, sofern es auch eine Vollkommenheit für all diese verwandten, derselben Vernunft teilhaftigen Wesen gibt."

Marc Aurel

Newsletter

Hallo Leute, diese Seite wächst täglich. Passt auf, dass Ihr immer auf dem neuesten Stand bleibt und bestellt den monatlichen Infobrief

Hier erhaltet Ihr stets die neuesten Artikel

Liebe Leser,

noch ein Wort zu den nervigen Cookies. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, den Hinweis zu den Cookies zu geben, bzw. den Leser entscheiden zu lassen, welchen Cookies er zustimmt.

Die Cookies auf meiner Seite erheben keine persönliche Daten, sondern dienen nur der Statistik, damit ich weiß, wie viele Leser meine Seite besucht haben und welche Unterseiten aufgerufen wurden.

Ich danke für Euer Verständnis,

Eure Gudrun