Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Die Nachtigall

Text und Scherenschnitte: Erika Bulow Osborne

04.10. 2018

Scherenschnitt Nachtigall
(c) Erika Bulow Osborne Scherenschnitt Nachtigall

 

Nachtigallen

überwintern in der Sahara.. Dort müssen sich auch die Jungen sehr bemühen, einen schönen variantenreichen Gesang zu erlernen. Bis sie zurückkehren, sind aus ihnen echte Meistersänger geworden. Noch unverpaarte Nachtigallen die etwa eine Woche vor den zurückkehrenden Weibchen kommen, singen ununterbrochen ab 23

Uhr die Nacht hindurch.  

Ich las über einen interessanten Versuch mit Sendern, welche eingefangenen Weibchen gegeben wurden, bevor sie in Petit Camargue, Alsacienne ausgesetzt wurden. Sie fanden

junge Männchen und diese lernten schnell, dass Weibchen zwischen 2 Uhr und 4 Uhr besonders aktiv sind. So vervollkommnen sie auch darin ihr Repertoire.

Gebrütet wird in Europa. Das Nest ist dicht am Boden oder im Dickicht von Brennnessel, Hopfen und Efeu. Verpaarte Nachtigallenmännchen singen in der Morgen- oder Abenddämmerung. Sie lieben

Lufttemperaturen höher als 14 Grad und möglichst wenig Regen. In Deutschland ist die Nachtigall ungefährdet. Hier in England aber steht die Nachtigall auf der Roten Liste mit einem Verlust von 58% zwischen 1995 und 2008. In einem Survey von 2012-15 wurden nur kleinere Gruppen von Nachtigallen in 13 englischen Grafschaften gefunden.

 

'Rose und Nachtigall' wurden zu Symbolen der Liebe und zu Boten des Frühlings. Es ist erstaunlich, welche Fülle an zum Teil sehr alten, seltenen Kompositionen über die Nachtigall von der Leipziger Musikhochschule zusammengetragen wurde. Ich bin als Musikerin entzückt, noch mir unbekannte Werke dort finden zu können.

Janequin, Eyk, Biber, Pogietti, Couperin, Vivaldi, Haendel. A.Scarlatti, Rameau, Delibes, J.Haydn,Beethoven,Liszt, Respighi und Strawinsky.

Ein persönliches Ereignis mit Haydns Kindersinfonie fand am 16. Februar 1960 in der Musikhochschule Hamburg statt. Unser Semester brachte Prof. Rudolf v. Oertzen Haydns 'Kindersinfonie' als Ständchen zum 50. Geburtstag. Mit echten Kinderinstrumenten Geigen, Cello Klavier vierhändig, Kuckuck Nachtigallen Trompeten und ich

dirigierte. Es klappte sehr gut, er staunte von einem zum anderen, schmunzelte und freute sich königlich. Seine Reaktion am Ende war: ”Jetzt müssen wir erst einen 'heben', auf zur nächsten Kneipe mit all den Instrumenten. “Dort gab es Likör, oder was wir uns wünschten. Wir liebten unseren Prof v. Oertzen sehr. Bei uns zu Hause gab es jedes Jahr kleine Hauskonzerte. Mein Vater hatte einen Kuckuck aus Holz, der auf die richtigen Intervalle des Kuckucks gestimmt wurde

und die Nachtigallen brauchten nur Wasser. Man spricht

von der berühmten Sopranistin schwedischen Jenny Lindt als “Schwedischer Nachtigall”. Der Kastrat Matteuccio hieß “ Nachtigall von Neapel”. Wenn es Euch interessiert, findet Ihr eine sehr detaillierte Aufstellung, bestens recherchiert, im Internet.

Bei Dichtern waren es Ovid, William Shakespeare, Walter von der Vogelweide, Hans Sachs, Hans Christian Andersen, John Keats, Oscar Wilde, Harper Lees und Theodor Storm.

Scherenschnitt Nachtigall
(c) Erika Bulow Osborne Scherenschnitt Nachtigall
Kommentare: 3
  • #3

    Gudrun (Donnerstag, 18 Oktober 2018 21:42)

    Ein Gedicht von Joachim Ringelnatz
    Großer Vogel

    1933
    Die Nachtigall ward eingefangen,
    Sang nimmer zwischen Käfigstangen.
    Man drohte, kitzelte und lockte.
    Gall sang nicht. Bis man die Verstockte
    In tiefsten Keller ohne Licht
    Einsperrte. – Unbelauscht, allein
    Dort, ohne Angst vor Widerhall,
    Sang sie
    Nicht – –,
    Starb ganz klein
    Als Nachtigall.

  • #2

    Marion Hartmann (Donnerstag, 18 Oktober 2018 12:46)

    Liebe Erika, Dein umfangreiches Wissen ist erstaunlich. Da bleibt doch nichts nur bei der Vogelwelt, sondern der vorgestellte Vogel, in diesem Falle die Nachtigall, reist mit Dir davon in etliche Bereiche und verdeutlicht wieder einmal, dass doch alles mit allem zusammenhängt. Ich selbst habe noch keine Nachtigall singen hören, dafür aber merke ich auf bei einem mir völlig unbekannten Nachtvogel, welcher nach Mitternacht bis etwa 3 Uhr Morgens einen seltsamen Ruf von sich gibt. Der Vogel ist nur zu hören, aber nicht zu sehen. Wunderbar auch Deine persönlichen Erinnerungen, wie Deine fantastische Beigabe im Schnitt! Danke

  • #1

    Eva Schmelzer (Mittwoch, 17 Oktober 2018 11:58)

    Wie schön! Danke Erika, für den Artikel und Deine zauberhafte Illustration dazu. Sofort musste ich an ein Ereignis aus meiner Kindheit denken: Es war in den frühen 50er Jahren, ich war ein kleines Mädchen. Meine Eltern hatten gehört, dass bei den “Husareneichen”, etwa eine Dreiviertelstunde von uns entfernt, nachts eine Nachtigall singen soll. Ich musste also “vorschlafen”, wurde um 22 Uhr geweckt, und wir machten uns auf den Weg. Die Nachtigall hat uns in dieser Nacht mit ihrem herrlichen Gesang am Waldrand, einem Bächlein, das sich dort durch den Wiesengrund schlängelte, bezaubert. Es war eine Stimmung, die ich bis heute nicht vergessen habe.