Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Der Küchengarten

Text: Gudrun Kaspareit

Scherenschnitte: Erika Bulow- Osborne

22.01.2015

Wunderbare Kräuter, die in keinem Küchengarten fehlen dürfe, hat Erika uns zusammen gestellt. Und obwohl es Scherenschnitte in schwarz/weiß sind, vermeint man ihren Duft zu riechen. So stellt sich Vorfteude auf den Frühling ein.

Kommentare: 2
  • #2

    Eva Schmelzer (Dienstag, 03 Februar 2015 11:14)

    So ist es, Gudrun, auch ich habe das so empfunden, und es hat mich auf eine Idee gebracht: Wenn ich ein Geschenk zu den verschiedensten Anlässen für Freunde, Bekannte, Verwandte brauche, werde ich ab dem Frühjahr, wenn diese Gewürzpflanzen wieder in den Gärtnereien angeboten werden, Töpfchen einer oder mehrerer Pflanzen kaufen. Dann gibt es dazu einen (oder mehrere) schön gerahmten Scherenschnitt mit eben derselben Pflanze von Erika dazu. Erika weiß das schon und hat mir eine Vielzahl ihrer Scherenschnitte schon hoch aufgelöst zugeschickt, damit es einen perfekten Ausdruck ergibt. Übermorgen schon zu einem Geburtstag gibt es das erste, und zwar den Schnittlauch, der ja schon sogar im Bioladen als Töpfchen angeboten wird. Das kann man ja im Laufe der Zeit bei ein und derselben Person auch ohne weiteres wiederholen, so dass derjenige mit der Zeit eine kleine Sammlung von Scherenschnitten hat.

  • #1

    Hans-Dieter Wiesemann (Montag, 02 Februar 2015 01:46)

    Die wunderbaren Scherenschnitte von Erika regen unsere Fantasie an. Nur als Siluetten sind die Pflanzengestalten geschnitten, doch so detailgetreu, dass wir alle die Schönheit der Kräuter erkennen und sogar reale Begebenheiten erinnern können, wo diese Kräuter vor uns standen, blühten, dufteten und von Wildbienen und Schwebfliegen besucht waren. Das ist eine wunderbare Gabe, die Erika einfach so mit links gestaltet. Vielen Dank Erika und alles Gute zu deinem heutigen Geburtstag!