Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Wale und Delfine

Text: Gudrun Kaspareit

Zitate: Heathcote Williams aus "Planet der wale"

02.03.2011

springender wal
jkant_pixelio.de

„Blaue Meere bedecken sieben Zehntel der Erdoberfläche und sind das angestammte Reich des größten Geschöpfes, das je erschaffen wurde: Mit einem Lächeln fünfzig Millionen Jahre alt.

 

Vom Weltall aus gesehen ist der Planet ein blauer.Vom Weltallaus gesehen, ist der Planet die Welt des Wals. Und nicht die des Menschen.“

(Heathcote Williams)

 

Die intelligenten und sehr sozial lebenden Meeressäuger, sind trotz ihrer Beliebtheit in Gefahr.

Der immer mehr zunehmende Schiffsverkehr stört und verwirrt sie. Die Verschmutzung der Meere, z. B. Ölkatastrophen, setzt ihnen massiv zu. Sie verenden am Plastikmüll im Wasser. Sie enden als Beifang in den Netzen der Fischereiindustrie. Sie sterben durch Lärm, wie Sprengungen und militärische Manöver. Zudem werden sie von einigen Nationen, z. B. Japan gejagt und getötet oder für diverse Delfinarien gefangen.

Und dies alles, obwohl die Menschen von jeher zutiefst von diesen Geschöpfen fasziniert sind.

In der Antike wurde das Töten eines Delfins genau so bestraft, wie das Töten eines Menschen.

(Gudrun Kaspareit)

 

„Befreit von aller Erdenschwere:

Befreit von Dürre, Erdbeben, Eiszeiten, Vulkanausbrüchen, Hungersnöten, entwickelten sich größere Gehirne, zehnmal älter als das des Menschen..... gewandelte Geschöpfe mit gewachsener Großhirnrinde, üppig gefaltet, kompliziert gefurcht, tief unten, in einem anderen Land, wo ihnen andere Geschwindigkeiten zugewachsen sind.

Wale spielen in einem wahren Fruchtwasser – Paradies. Heitere Schwimmer, von der Fessel der Schwerkraft befreit. Dort schlagen sie Purzelbäume, wie Engel oder Vögel, wie wir im Mutterleib.“

(Heathcote Williams)

 

springender Delfin
ingo123_pixelio.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Eva Schmelzer (Mittwoch, 25 Juli 2012 16:42)

    Eine sehr eindrucksvolle Erinnerung daran, wie erhaltenswert, ja geradezu anbetungswürdig, diese Tiere sind.

  • #2

    Arthur Scholl (Mittwoch, 01 August 2012 22:11)

    Dieser Artikel erinnert mich wieder an die Aktionen, die Greenpeace schon vor 20 Jahren für die Wale gestartet hat und die ich sehr unterstützt und mitgetragen habe.Er erinnert mich auch an das Buch von Heathcote Williams mit dem Titel "Kontinent der Wale", das ich damals gelesen habe. Dieses Buch ist ein absolutes Muß für die Freunde der Wale und sehr empfehlenswert