Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Nachhaltigkeit

Unter dieser Rubrik möchte ich künftig Produkte vorstellen, die sich durch besondere Nachhaltigkeit auszeichnen.

Ressourcen schonen, die Natur entlasten, Chancengleichheit fördern, das alles kann die Menstruationstasse Ruby Cup

Wie wäre es mit einer Waschkugel, die sicherstellt, dass wir nie wieder Waschmittel benutzen müssen und nie wieder mehr als mit 30° Wäsche waschen? Ein Traum oder? Alle Infos hier

OrganicMom

Ihr wollt endlich ernst machen mit dem nachhaltigen Lebensstiel? Kein Plastik mehr, keine Naturzerstörung? Dann gibt es hier neue Produkte, welche Ihr auf Eure Liste setzen könnt.

Tropical Freaks

Die Kaffee-TrinkerInnen entscheiden darüber, ob die 100.000 km² Kaffee-Anbaufläche ein naturnaher Lebensraum für Kolibris und viele andere Tiere ist -- oder Monokultur, die ohne Rücksicht auf die Umwelt billigen Kaffee produziert.

Kanwan

Die Robin Hood Eiche

Text und Scherenschnitt: Erika Bulow Osborne

01.06.2020

Scherenschnitt Robin Hood Eiche
(c) Erika Bulow Osborne Scherenschnitt Robin Hood Eicche
Robin Hood Eiche, Major Oak in Sherwood Forest , England. Noch hatte ich keine Möglichkeit, selbst den Sherwood Forest zu erleben, aber wer weiß, vielleicht ergibt sich eine Gelegenheit, nach dem ein Abklingen von Covid-19 in etlichen Monaten, wenn uns größerer Spielraum gewährt und längere Touren gestattet werden. Ich bin voller Erwartung, dieses große Waldgebiet näher kennenzulernen, denn sein Alter bedeutet, dass man noch Pollen aus der letzten Eiszeit fand. Auch dieses große Gebiet ist nur ein Rest der Königlichen Jagdgebiete, welche bis zum Fluss Erewake und bis zum Forest von East Derbyshire reichten. Das Domesday Book von 1086 berichtet von grossen Waldgebieten mit viel Heideflächen. Man ist bemüht, die uralten Bäume zu erhalten; und dabei hilft eine Legendengestalt wie Robin Hood. In Nottingham steht seine berühmte Skulptur, Robin Hood mit Pfeil und Bogen. . Man nutzt ihn und seine Mannen touristisch aus durch mittelalterliche Festspiele. Während des zweiten Weltkrieges diente das große Waldgebiet zur Lagerung von Munition und für ein POW Lager, also für Kriegsgefangene. 1952 galt das Gebiet noch als belastet, sodass es erst 1969 öffentlich zugänglich wurde. Überraschend war 2005-2006, dass man eine uralte 'Thynghowe' entdeckte, den Thingplatz, wo Streitigkeiten gelöst und Urteile gefällt wurden. Häufig wird der Name 'Major Oak' verwendet . Er lebte 1723-1806, erlangte den Titel Major durch kurze Tätigkeit und lebte dann seinen privaten Leidenschaften als Schriftsteller und Archeologe. Er liebte den Sherwood Forest und seine Bäume sehr. Seine Beschreibung der alten Eiche stammt von 1790. Die Robin Hood Eiche, Major Oak, ist eine Englische Eiche. Quercus robur,Pendunculate Oak. Roteiche. Man weiß nicht genau, ob diese Eiche aus vielen kleinen Trieben zusammenwuchs, was den ungewöhnlichen Umfang eines 11 Meter Stammes erklären könnte und sein großes Gewicht von 23 Tonnen. Die Ausdehnung der Eiche von 28 Metern, hängt bestimmt damit zusammen, dass ringsherum keine weiteren Bäume wuchsen. Ob es auch mit dem Kappen, dem Pollarding zusammenhängt, dem Entfernen hoher Stämme, um noch mehr Austriebe zu schaffen und mehr Blätterwuchs zu erzielen. ist ungewiss. Diese alte Eiche ist vermutlich 800-1000 Jahre alt und hat ein stark verzögertes Wachstum. Die Eiche ist seit den 1970ger Jahren eingezäunt, weil die Fuß-Tritte der vielen Besucher den Waldboden sehr stark belastet haben. Die Stangen und Ketten zur Stütze des alten Baumes helfen etwas, sein Leben zu verlängern. Ich vermute aber, dass man nach erfolgreichen Experimenten in Kew Gardens und im Christchurch Park in Ipswich,( mit einer 600 Jahre alten Eibe, Taxus baccta, Yewtree) auch in Sherwood für die uralte Major Oak, “Terra venting”.oder “Air-spading” anwendete. Es bedeutet ein Auflockern des Bodens, der Oberfläche rund um den Stamm in entsprechender Entfernung, durch spezielle Maschinen und mit einem Luft Kompressor. Der Kreis -Durchmesser wird der Zirkumferenz des Baumes angepasst. In Ipswich bei der Eibe betrug er einen 3 Meter Abstand vom Stamm. Als der Boden aufgelockert war, wurden dem Boden Holzchips und eine zerkleinerte Holzkohlen Substanz, ein “Biochar” zugefügt, damit besser als bisher Nutrients und Boden-Mikroben aufgenommen werden können.. Mein Wunsche wäre es, dass solche Hilfe allen wirklich alten Bäumen zuteil werden könne.
 
Von XXLRay - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22277427
Von XXLRay - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22277427
Kommentare: 1
  • #1

    Eva Schmelzer (Dienstag, 16 Juni 2020 17:34)

    ch danke Erika sehr für den Bericht über diese geschichtsträchtige englische Gegend, die sie rund um den Mittelpunkt, den imposanten, uralten Baum, so anschaulich dargestellt hat, bereichert durch den phantastischen Scherenschnitt, in dem auch ihre geliebten Füchse einen Platz haben.
    Ich werde wohl nicht mehr in meinem Leben diese Gegend besuchen, aber wenigstens hat Erikas Bericht sie mir sehr nahe gebracht.