Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Ein flammender Appell

Text: Tarek Mohamed

22.03.2017

 

Liebe türkischen Schwestern und Brüder. Ich weiß das viele von euch zurzeit einen schweren Stand haben und im Konflikt mit sich selbst stehen.
Ihr seid ein stolzes Volk.
Diese Botschaft geht an meine türkischen Freunde.
Die Türkei ist eines der schönsten Länder die ich bereist habe. Ihr seid fast euer Leben lang hier in Deutschland aufgewachsen, und habt Demokratie verinnerlicht. Auch wenn es in Deutschland in letzter Zeit nicht mehr ganz so lebenswert war als "Migrant", müssen wir uns eingestehen das die Bundeskanzlerin und vor allem der Großteil unserer deutschen Freunde und Bevölkerung entschieden gegen Rassismus, Diktatur und Unterdrückung kämpfen. Sie kämpfen für unsere Rechte, aber allem voran sind es die wahren Menschen die Deutschland lieben. Die Nazis in Deutschland möchten Krieg, brennen Heime nieder und sehnen sich nach einer kalten düsteren Zeit. Wer sein Land ernsthaft liebt, der möchte Ruhe und Frieden, Gleichberechtigung und freie Meinungsäußerung in seinem Land. Die Türkei war einst auf einem sehr guten Weg eines der fortschrittlichsten, wenn nicht zu DEM fortschrittlichsten Land der islamischen Welt aufzusteigen.
Bei aller Liebe, was euer "Präsident" jedoch zurzeit macht, zeigt die hässlichste Seite eines machtgierigen Politikers, der vor keiner Provokation und keiner Niederschlagung andersdenkender Menschen zurück scheut.
Das eigene Volk niederzuknüppeln ist in etwa so, als wenn euer Chef in der Firma euch täglich mit Baseball-Schlägern empfängt, nur weil Ihr Verbesserungsvorschläge macht. Und den neuen Bewerbern in der Firma erzählt er, ohne eure Anwesenheit wie toll er diese Firma leitet.
Bitte geht in euch und fragt euch, ob ihr ernsthaft einen Jahrhundert-Rückschritt für euer Land möchtet.
Glaubt mir eine Sache!
Die Türkei hat so fähige Politiker die es ganz anders angehen würden.
Türkische Ingenieure, Professoren, Mediziner, Wissenschaftler und Top-Leute, die dieses wundervolle Land modernisieren können gibt es heutzutage mehr denn je. Allerdings leben diese Menschen mittlerweile im Exil und stellen Ihre Fähigkeiten anderen Regierungen zur Verfügung. Viele aus dem Grund, weil sie für ein Erdogan-Regime, nicht zu haben sind.
Fangt an euch zu hinterfragen wie sehr euch das Wohl der Türkei ernsthaft am Herzen liegt. Und ihr werdet feststellen, das Erdogan die denkbar schlechteste Alternative für die Türkei ist.
Die Nazis hier in Deutschland möchten auch lieber einen Gauland oder eine Petry. Diese haben alle mit Erdogan eines gemeinsam!
WIR zuerst! Nur WIR zählen! Bei Erdogan ist es sogar noch ein wenig extremer! Bei ihm ist es aufs "Ich" bezogen! Diese politische Einstellung hat sich in der Geschichte der Menschheit noch nie bewährt und ist eine dumme und narzisstische Auslegung die zwangsweise zu globaler Isolation führt.
Die Türkei hat deutlich mehr zu bieten als einen Diktator der das Land zurück ins Mittelalter katapultieren möchte.

Pray for Turkey!

 

Kommentare: 3
  • #3

    Erika (Montag, 03 April 2017 07:54)

    Ich erinnere mich gern an mein erstes Jahr als Gymnasiallehrerin. Ahu,das Reh kam in meine Klasse,sie wurde wie eine Prinzessin begruesst. Meine Schueler und ich profitierten von ihren besonderen Beitraegen. Ich vermute dass Ahu laengst als Grossmutter ihren Enkeln hilft,Toleranz zu zeigen und wieTarek Mohammed ihre Landsleute ermahnen wird, die Demokratie zu schuetzen gegen Angriffe jeder Art.Eine Mokkatasse ungesuessten Kaffees und Houmous moegen stellvertretend fuer die Schaetze stehen, die wir der Tuerkei verdanken.

  • #2

    Christine Fiedler (Sonntag, 02 April 2017 18:39)

    Danke, Tarek, für deine Offenheit. Auch ich wünsche mir eine demokratische Regierung! Christine

  • #1

    Eva Schmelzer (Samstag, 01 April 2017 16:18)

    Ich bin keine Türkin, habe aber den Appell gelesen als beträfe er auch mich. Ich erkläre mich mit den Menschen in der Türkei und den Türken in Deutschland solidarisch, die eine offene Diskussion suchen und sich auch unter den schwierigen Bedingungen für Toleranz, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie einsetzen und schließe mich der Bitte Tarek Mohameds an: „Hayır“ zum Demokratie-Abbau! Mögen die 1,4 Mio türkischen Freunde in Deutschland am 16. April weise entscheiden für demokratische Grundsätze.
    Ganz am Rande möchte ich noch erwähnen, dass der Abschnitt im Artikel „WIR zuerst! Nur WIR zählen!“ mich sehr an Trump erinnert, auch bei ihm ist alles aufs "Ich" bezogen, ist dumm und narzisstisch.