Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Kluge Fledermaus

Fledermausfütterung
(c) Dr. Renate Keil

Die vielen Abendseglerjungtiere, die von den bei Baumfällungen verletzten Weibchen hier geboren wurden oder teilweise auch per Kaiserschnitt geholt werden mußten, wurden in Misburg erfolgreich ausgewildert und kamen über viele Wochen zunächst fast täglich zurück, um ihren noch nicht ausreichenden Jagderfolg durch die noch ständig angebotenen Mehlwürmer auszugleichen. Je geschickter sie bei der Jagd wurden, umso weniger Mehlwürmer wurden genommen, und nach kurzer Zeit hatten sie sich den hier ebenfalls jagenden "wilden" Abendseglern angeschlossen, was unter anderem daran zu sehen waren, daß sie immer wieder Milben mitbrachten. Nach einigen Wochen waren sie dann selbständig und kamen nicht mehr in ihren Auswilderungskasten zurück, man sah und hörte sie nur noch jagen.
Eines Tages war morgens im Operationsraum der Praxis ein ziemliches Durcheinander, verschiedene Dinge waren vom Tisch und vom Regal gefegt und lagen auf dem Boden. Bei der Suche war der "Übeltäter" schnell gefunden: ein Abendsegler mit Resten von rotem Nagellack auf den Daumenkrallen - unsere Markierung für die freigelassenen Jungtiere. Der kleine Kerl hatte irgendeine Auseinandersetzung gehabt, eine leichte Flughautverletzung mit geschwollenen Fingergelenken und eine Bißwunde ins Hinterteil, vielleicht hatte da ein anderes Männchen sein Quartier verteidigt. Nun hatte er sich wohl erinnert, wo es Hilfe und Futter in solchen Fällen gibt und war ohne Umweg und Termin gleich in den OP geflattert...
Überigens ist der Kleine inzwischen wieder draußen und hat hoffentlich ein eigenes, sicheres Quartier gefunden.
(Gudrun Becker) 

Achtung Kamine

Fledermaus
AS

Am 3.10.12 wurde eine Rauhhautfledermaus bei uns eingeliefert:
Die Fledermaus wurde in einem Kamin gefunden. Die Hausbeseitzerin steckte den Kamin nach der Reinigung an. Als sie nach einigen Minuten nachschaute, ob das Feuer auch angegangen war, sah sie zu ihrem Schrecken eine Fledermaus, die sich im brennenden Ofen vor der Scheibe bewegte und verzweifelt einen Ausgang suchte! Beim hastigen Öffnen der Ofentüre bekam die kleine Fledermaus unglücklicherweise noch den Flügel dazwischen, der stark gequetscht wurde. Die Fledermaus war über und über mit dickem, schwarzen Ruß bedeckt, der in mehreren Waschgängen erst mal entfernt werden musste. 
Auch ihre Rauchgasvergiftung hat sie überstanden und erholt sich nun langsam.
Das ist leider nicht der erste Fall dieser Art -  deshalb hier eine dringende Bitte an alle Ofen- und Kaminbesitzer:
 
Bringen Sie bitte ein dicht anliegendes Gitter über der Schornsteinöffnung an, denn nicht nur Fledermäuse, auch viele Vögel  verunglücken auf diese Weise. Sicher ist auch der Schornsteinfeger dazu bereit, bei der nächsten Reinigung ein  Gitter über das Rohr zu stülpen, wenn Sie es vorbereitet haben. Größer als 1 - 2 mm sollte die Maschenweite möglichst nicht sein, sonst passen Zwergfledermäuse bzw. ihre zusammengeklappten Flügel durch.
Und schauen Sie öfter mal mal im Kamin nach, ob nicht eine Fledermaus hineingeraten ist!
Viele Fledermäuse suchen gerade zur kalten Jahreszeit die vom Schornstein abgestrahlte Wärme. Manchmal finden sie eine Gelegenheit, neben dem Schornstein durch eine Ritze zwischen den Ziegeln zu schlüpfen, wo sie dann gerne auch überwintern. Leider führt die Suche nach dem warmen Versteck dann manchmal auch in das glatte Ofenrohr, das kein Hochklettern ermöglicht und zur Todesfalle wird.
(Gudrun Becker)  

Das Ende einer Baumfällung

Freitag 13 Uhr wurden ca. 80 Große Abendsegler Opfer einer Baumfällung. In Panik, Angst und Blut drängen sie sich eng aneinander, nachdem sie mit ansehen mussten, wie 10 ihrer Familienmitglieder lebendig zersägt wurden. Die Überlebenden erreichten unsere Station und unsere Tierärztin und unser Rettungsteam versorgten eine nach der anderen so schnell sie konnten. Leider mussten einige (deren Füße abgesägt waren) sofort eingeschläfert werden. - In dieser Familie sind viele jugendliche Tiere. Unser Team arbeitet seit ca. 40 Stunden in Schichten unermüdlich, um den Tieren zu helfen. Soweit wir es heute sagen können, werden voraussichtlich die meisten Tiere überleben und im März wieder ausgewildert werden können. Einige Tiere schweben noch in Lebensgefahr. Sollten sie überleben, werden auch ihre Verletzungen vollständig ausheilen können, so dass sie später im Jahr wieder ausgewildert werden können. – Das ist das Ergebnis, wenn sich Menschen nicht um Wildtiere kümmern, wenn sie einen Baum fällen…

Wir geben euch weitere Informationen, so schnell wir können.

Darling

Großer Abendsegler
(c) Dr. Renate Keil Großer Abendsegler

 

Letzten Winter Darling (Großer Abendsegler) wurde bei einer Baumfällung verletzt. Sie war schwanger! In Gefangenschaft bekam sie ihre beiden Babys. Sie zog ihre Babys groß und anschließend säugte sie 2 Babys, deren Mutter bei der Geburt verstarb. Alle 4 Babys konnten in die Freiheit entlassen werden. Darling war noch in unserer Station zur Genesung. Ihr Flügel heilte und sie startete ihr Trainingsprogramm. Aber eines Tages bekam sie plötzlich eine innere Blutung. Ihre Lunge füllte sich mit Blut. Alle Versuche, die Blutung zu stoppen, schlugen fehl. Innerhalb kürzester Zeit verstarb Darling. Alles, was wir jetzt noch tun können, ist, einer wundervollen Fledermausmutter und einer liebevollen Seele zu danken. RIP Darling.
Ihr Fledermausfreundin Amelie hörte nicht auf, Darling überall zu suchen, sie wollte weder essen noch schlafen. Einer unserer AG Mitglieder verbrachte über 20 Stunden, um Amelie zu trösten. Jetzt begann Amelie wieder zu essen. Eine andere Fledermaus aus der Gruppe weicht Amelie nicht mehr von der Seite. Sie weiß, dass Amelie noch Trost braucht.
Wir müssen wirklich lernen, dass Tiere Gefühle haben, genau wie wir. Und dass eine Baumfällung mit Fledermäusen im Baum nicht einfach nur eine Frage ist von Toten und Überlebenden. – Jede Fledermaus ist eine eigene Persönlichkeit – eine Fledermaus, die ihr Leben leben wollte, so wie wir unser Leben leben wollen.
Bitte, gebt den Fledermäusen eure Stimme, sprecht mit anderen Personen über Fledermäuse und ihren Schutz! Danke.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Erika Bulow-Osborne (Donnerstag, 02 Januar 2014 14:55)

    Fledermaus-Schutz vor Baumfaellen.
    Mir war nicht klar, wie gefaehrdend jede Faellung von Baeumen ist und dass selbst kleinste Einflugloecher schlafende Fledermaeuse beherbergen koennten. Da die Anpassung an Tagestemperatur zwisen 10 und 20 Minuten betraegt , sind Fledermaeuse hilflos ausgeliefert.und fuer ganze Gruppen kommt jede aerztliche Hilfe zu spaet.
    Wie wichtig es ist, vor allem die Jugend fuer Fledermaeuse zu begeistern , zeigte eine Abendliche Beobachtung am 6. September 2013 im Christchurch Park, Ipswich in England. Die beiden Fuehrer, Mark Smith und Sue Hooten verteilten Bat Detectors. Es wurde ueber das Brutverhalten der Fledermaeuse berichtet und welche Fledermausarten zu erhoffen seien. Ein Informationsblatt durfte jeder Besucher mit nach Hause nehmen. Fledermaeuse stossen Rufe bei der naechtlichen Jagd aus, die reflektiert, ihnen eine Orientierung bieten.

    Es war ein Erlebnis, die Echosonarlaute zu hoeren. Kurz nach 20 Uhr kamen erste Laute der Pipistrellen.
    Dann aber wurde es ein ganz besonderer Abend Alle versammelten sich um den sehr grossen See und erleuchteten seine Oberflaeche mit Taschenlampen. Es kamen so viele Rufe ueber die Bat Detectors, einfach unglaublich! Tief ueber das Wasser sausten sie, jagten kleine Insekten. Erst vermutete man, es seien Daubenton Fledermaeuse, aber es wurde klar beim Abhoeren der Detektoren, dass es Nathusius pipistrelle waren. Betimmt ei einmaliger Erlebnis fuer alle Beteiligten.
    http://www.bats.org.uk

  • #2

    Eva Schmelzer (Mittwoch, 08 Januar 2014 11:53)

    Danke Gudrun, danke Erika für die Geschichten dieser kleinen Naturwunder, die meinem Empfinden nach leider noch Stiefkinder im allgemeinen Interesse sind. Auch wenn sie im Dunkeln leben, müssen sie doch bildlich gesprochen endlich ans Licht gebracht werden. Erfreulicherweise gibt es seit einiger Zeit vom Garten/Umweltamt der Stadt Düsseldorf im Sommer einige abendliche Fledermausführungen (2,50€, Kinder unter 14 J. frei), die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Die Chancen stehen hoffentlich gut, dass die Flattertierchen einmal die Beachtung bekommen, die sie verdienen.