Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Nachhaltigkeit

Unter dieser Rubrik möchte ich künftig Produkte vorstellen, die sich durch besondere Nachhaltigkeit auszeichnen.

Ressourcen schonen, die Natur entlasten, Chancengleichheit fördern, das alles kann die Menstruationstasse Ruby Cup

Ihr wollt endlich ernst machen mit dem nachhaltigen Lebensstiel? Kein Plastik mehr, keine Naturzerstörung? Dann gibt es hier neue Produkte, welche Ihr auf Eure Liste setzen könnt.

Tropical Freaks

Die Kaffee-TrinkerInnen entscheiden darüber, ob die 100.000 km² Kaffee-Anbaufläche ein naturnaher Lebensraum für Kolibris und viele andere Tiere ist -- oder Monokultur, die ohne Rücksicht auf die Umwelt billigen Kaffee produziert.

Kanwan

Naturwelt in der Presse

Krötenzaun und Vortrag

Sierhagen. Das Team vom Pferdehof Angela und Henning Meyer aus Stolperhufen hat gemeinsam mit Gudrun Kaspareit auch in diesem Jahr den Krötenschutzzaun in Sierhagen aufgebaut. Die Kröten und Frösche wandern im März zu ihrem Laichgewässer. Autofahrer werden zur Vorsicht aufgerufen.
Am Montag, dem 14. März um 19 Uhr hält Gudrun Kaspareit im Umwelthaus in Neustadt einen Vortrag über Amphibien und ihre Bestimmung. Der Eintritt ist frei.
Zudem können interessierte Kindergartengruppen und Schulklassen sich das Naturschauspiel am Krötenzaun ansehen nach vorheriger Terminabsprache unter gudrun-kaspareit@t-online.de. Gudrun Kaspareit ist Mitglied der Autoren-Community „Naturwelt.org“ und setzt sich mit ihren Mitstreitern für Umweltschutz und einen respektvollen und verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur ein. (red)

https://www.der-reporter.de/neustadt/neustadt-in-holstein/artikel/kroetenzaun-und-vortrag

Igel verhungern - Naturwelt/Menschenrechte/ Gudrun Kaspareit/ Standing Rock/ Protest gegen die Dakota Access Pipeline

 

Lasst wenigstens ein paar Quadratmeter eurer Gärten verwildern, lasst das Laub bis zum Frühjahr liegen, schneidet eure Hecken nur oben und erst im Herbst, pflanzt heimische Blumen und Kräuter, lasst die Natur in eure Gärten.

https://wideblick.blogspot.com/2019/12/igel-verhungern-naturweltmenschenrechte.html

http://www.naturwelt.org/tierschutz/vogelfang/

Vogelfang

:

Illegaler Vogelfang

rund ums Mittelmeer

 

Text: Gudrun Kaspareit

Illegaler Vogelfang ist in Ländern rund ums Mittelmeer immer noch ein traditioneller Volkssport.

Zugvögel werden an ihren Ruheplätzen mit Netzen gefangen oder Mittels Leimruten und Lockvögeln oder einfach abgesch

ossen. Auch geschützte Arten und Greifvögel. Es kann doch

nicht sein, dass Vogelschützer hier alles versuchen, um die Bestände stabil zu halten und dann, auf ihrem Flug in den Süden werden die Vögel getötet. Obwohl die Vogeljagd offiziell verboten ist, findet sie in aller Offenheit statt und die Ordnungshüter machen alle Augen zu,

während Vogelschützer Angst um ihr Leben haben müssen.

Aber man lässt sich seine Traditionen nicht vermiesen. Die einen schlachten Wale aus Tradition, die anderen beharren auf ih

rem Stierkampf und die Dritten schießen eben Vögel, obwohl sie ernährungsphysiologisch keinerlei Bedeutung mehr haben.

Dankenswerterweise gibt es eine Organisation, die sich für den Schutz der Vögel einsetzt. Das Komitee gegen Vogelmord. Sie veranstalten

jedes Jahr zur Jagdsaison Vogelschutzcamps in den betroffenen Gebieten: Frankreich, Italien, Malta und Zypern. Hier sammeln Freiwillige Vogelfallen ein und zeigen Wilderer bei der Polizei an. Ihrer unermüdlicher Arbeit ist es zu verdanken, das in Italien j

etzt endgültig der Vogelfang verboten ist und auch die letzten

Fanganlagen geschlossen werden.

Vogelfang in Europa und Nord Afrika:

In Österreich

findet im Salzkammergut traditionell immer noch Vogelfang statt.

In Italien und Sizilien

ist durch das Einwirken von Natur und Vogelschützern die Jagd von

Vögeln inzwischen endlich verboten worden. Dort wurden u.a. auch Greifvögel gefangen, vor allem der Wespenbussard.

Die Inseln von Malta

sind bedeutende Rastplätze für Zugvögel. Dort ist die Jagd auf Vögel

außerhalb geschlossener Ortschaften fast überall erlaubt. Obwohl der Europäische Gerichtshof die Jagd auf gefährdete Vögel verurteilt hat ( Kampfläufer, Bekassine, Zwergschnepfe, Wachtel) hat die maltesische Regierung den Abschuss freigegeben.

Ein gesellschaftliches Problem ist die Jagd auf Vögel in

Zypern und Nordzypern.

Ca. 30000

Vogeljäger stellen vor allem Singvögeln nach. Es werden sogar extra kleine Habitat - Wäldchen angelegt, um die Vögel anzulocken.

Auch in Ägypten

ist die Vogeljagd zum größten Teil illegal, doch kaum jemand hält sich an die Gesetzte. Die aufgestellten Netze haben zusammen genommen eine Länge von fast 700 km. Und die Zahl der gefangenen Vögel dürfte im zweistelligen Millionenbereich liegen. Zu den am häufigsten gefangenen Vögel gehört der Neuntöter. Aber auch Singvögel, Störche, Schwarzstörche und Pirole gehören zur Beute.

https://studylibde.com/doc/16706741/vogelfang--illegaler-vogelfang-rund-ums-mittelmeer

Internet
www.naturwelt.org
www.nabu.de

Literatur
Kaspareit, Gudrun: „Der Rückgang der Schmetterlinge“, www.naturwelt.org
Reichholf-Riehm, Helgard: „Schmetterlinge“, Steinbachs Naturführer, Mosaik Verlag, München 1983.