Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Doris Rezeptsammlung

Hier verrät uns Doris einige ihrer Kräuterrezepte. Zudem sind in ihren Artikeln immer wieder verschiedene Rezepte eingestreut.

Text und Fotos: Doris Weirather

http://www.kräuterfee-doris.net/

12.06.2017

Brennnessel Knödel

Brennnessel Knödel
(c) Doris Weirather

 

Zutaten:
5 alte Semmeln (250 Knödelbrot)
100 g frische Brennnesselblätter
2 Eier
ca. 1/8 l Milch
1 Zwiebel
Petersilie
Butter
50 g Käse
Salz, Pfeffer Muskat

 

Mit dieser Zutatenmenge werden es 10-11 kleine Knödel.

 

Zubereitung
Die Semmeln in kleine Würfel schneiden. (Knödelbrot).
Brennnesselblätter grob hacken.
In Butter die feingeschnittenen Zwiebeln
glasig dünsten ,die fein geschnittene Petersilie und gehackte
Brennnesseln dazugeben und kurz mitdünsten.
Dann alles über die Semmeln (Knödelbrot)
geben und gut durchmengen.
Milch leicht erwärmen und dazugeben.
Käse, Eier , Salz und Pfeffer ein wenig Muskatnuss dazu.
Alles gut vermengen.
Mit nassen Händen Knödel formen und in kochendes
Salzwasser geben 5 min. kochen lassen dann 20 Min.
bei leichter Hitze ziehen lassen.
Man könnte auch mehr machen und sie einfrieren.

 

Gutes Gelingen

 

Eure Kräuterfee Doris

 

Gänseblümchen Balsam

Gänseblümchen
(c) Doris Weirather

 

 

Aus den zarten Blüten kann man Balsam herstellen.
Ich sage immer eine Kindersalbe für alle Wehwehchen
Haut, wunder Po bei Babys und Kleinkinder und
Wunden.

 

2 Hände voll Gänseblümchen (Blätter und Blüten)
250 ml Olivenöl
40 g Bienenwachs
20 g Kokosöl

 

Die frischen Gänseblümchen in einen Kupfertopf oder Glasgefäß im Öl eine Nacht durchziehen lassen.
Am nächsten Tag 30 min. warm ausziehen auf niedriger Stufe , das Öl darf nicht zu heiß werden. Dann abfiltern und das Bienenwachs und Kokosöl im Öl schmelzen lasse
Anschließen noch warm in Glastiegel füllen und beschriften.

 

Viel Spass beim Nachrühren.

 

Eure Kräuterfee Doris

 

Löwenzahn Balsam

Löwenzahn
(c) Doris Weirather

 

2 Hände voll Löwenzahnblüten (das grüne kann drauf bleiben)

 

250 ml Olivenöl (kaltgepresst)
30 g Bienenwachs
20 g Kokosöl
30 Tropfen Löwenzahntinktur (wenn vorhanden)

 

Die Löwenzahnblüten über Nacht im Öl ziehen lassen.
Es eignet sich ein Kupfertopf oder Glasschüssel.
Am nächsten Tag ca. 30. min. warm ausziehen.
Dann abseihen und das Öl mit Bienenwachs und Kokosöl und Löwenzahntinktur solange erwärmen
bis das Wachs geschmolzen ist.
Dann in Gläser füllen.

 

Anwendungsempfehlung:

 

Hühneraugen, kleine Warzen, Hämorrhoiden
chronische Hautausschläge, Flechten,
Ekzeme, Furunkel, Akne, Pickel

 

Fichtenspitzen Gelee

Fichtenspitzen
(c) Doris Weirather

 

1kg junge Fichtentriebe
1 l Wasser
Gelierzucker nach Packungsangabe
1 Zitrone

 

Zubereitung:

 

Junge Fichtentriebe sammeln.
Die Fichtentriebe mit Wasser über Nacht ziehen lassen.
Am nächsten Tag auskochen ca. 30 Minuten bis
die Triebe ihre Farbe verloren haben.
Dann abseihen, den Sud mit Gelierzucker und Zitronensaft
8-10 min. sprudelnd kochen lassen.
Dann noch heiß in Gläser abfüllen.

 

Schmeckt richtig nach Wald, lecker als Marmeladenbrot
oder auch für Pfannenkuchen.

 

Viel Spass beim nachkochen.
Eure Kräuterfee Doris

 

Kommentare: 0