Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Beinwell

Text: Doris Weirather

Bilder: Doris Weirather

http://www.kräuterfee-doris.net/

06. 09. 2014

Beinwellwurzel
(c) Doris Weirather Beinwellwurzel

 

BEINWELL

 

Symphytum officinale

Raublattgewächs

Regionale Pflanzennamen:

Beinwurz, Wallwurz, Heilwurz, Schwarzwurz,

Honigblume, Hasenbrot, Scheuerwurz, Himmelsbrot

Beinwell ist auch als Knochenheiler bekannt.

 

Wenn man in den Garten geht da steht er prächtig

kräftig mit seinen lila oder weißen Blüten, die auch die Bienen so sehr lieben.

Wenn man das Blatt genau ansieht sieht es aus wie ein Netz, und so vernetzt er unsere Knochen, Muskeln Sehnen und Bänder wieder.

Im Frühjahr und im Herbst kann man die Wurzel ausgraben , einen Brei aus den Wurzeln bereiten  und diesen Brei für schmerzende Gelenke sowie Verstauchungen, Verrenkungen verwenden.

Aus der Wurzel kann auch ein Balsam gekocht werden.

Schon wenn man die Wurzel schneidet wird einen wieder

bewusst warum Sie für unsere Knochen wächst.

Sie ist innen ganz schleimig. Er hat den Stoff „Allantoin „ in sich wo die Bildung von Kallus anregt.

Das beschleunigt das Zusammenwachsen der Knochen.

Aus den Blättern kann man eine Auflage machen.

Das Blatt einfach mit einen Nudelholz walzen  bis es saftig wird und dann dementsprechend  auflegen.

Auch für den Garten kann man eine Beinwelljauche herstellen. Ein gutes Düngemittel .

 

Beinwell- Balsam

 

2 Hände voll kleingeschnittene Wurzeln

250 ml kaltgepresstes Sonnenblumenöl

30 g Bienenwachs

15 g Sheabutter

20 Tropfen Beinwell Tinktur (wenn vorhanden)

Die Wurzeln im Öl warm ausziehen mindestens

1 Stunde, Öl darf nicht zu heiß werden.

Dann abseihen zum Öl dann Bienenwachs und Sheabutter und die Beinwell Tinktur hinzufügen.

Solange erwärmen bis sich alles aufgelöst hat.

Dann warm in Gläser füllen.

Viel Spaß beim nachrühren!

 

Eure Kräuterfee Doris

 

Beinwell
(c) Doris Weirather Beinwell
Kommentare: 2
  • #2

    Erika (Donnerstag, 02 Oktober 2014 12:43)

    Doris weist sofort auf die Vernetzung des Blattes hin, die 'Vernetzung unserer Knochen' welche uns in der Natur durch Beinwell geboten wird. Ich haette nur eine Frage nach der 'Beinwell Tinktur'. Die Einschraenkung im Text, 'falls vorhanden' koennte bedeuten , das eine Tinktur noch etwas Anderes ist. Wie einfach erscheint eine Beinwell Auflage, nur durch den Gebrauch eines Nudelbrettes.

  • #1

    Eva Schmelzer (Donnerstag, 02 Oktober 2014 11:38)

    Danke Doris für diesen guten Beitrag und die Fotos, was wieder einmal beweist, dass die Natur der beste Heiler ist. Dem Hund von Freunden aus dem Allgäu (die Frau ist Heilpraktikerin) haben übrigens Auflagen aus Beinwell, ähnlich so wie Du sie beschrieben hast, von einem schweren Gelenkproblem erlöst. Die Salben, die zuvor vom Tierarzt verordnet worden waren, hatten nur kurzfristig oder gar nicht gewirkt und Hautreizungen hervorgerufen.