Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Weißdorn

Text: Marion Hartmann

Scherenschnitt: Erika Bulow-Osborne

10. 09. 2014

Scherenschnitt Weißdorn
Weißdorn Scherenschnitt (c) Erika Bulow Osborne

Er ist unzweifelhaft einer der größten Heilsbringer der Natur für den Menschen und legitimiert, dem Betrachter mit seinen vorwiegend leuchtendroten bis orangenen Früchten das Herz schon heilend zu umfangen, ohne daß derselbe schon wüßte von der jahrhundertlangen Einordnung dieser Schönheit in die Medizin!
Wie zu Trauben zusammengefasste Perlen hängen üppig seine Früchte und rufen auf, nach dem großen Schöpfer zu fragen, welcher unsichtbar wirkend auch Gelehrter sein muß, weil er nicht vergaß, dem künstlerisch vollendeten Werk auch die Heilkraft an den Menschen beizugeben.
Zauberhafte Schönheit, Versöhnung suchend mit einer von der Natur getrenntern Menschheit, deren Triebkraft oft nur noch im Nutzen des Gegebenen liegt.
Im göttlichen Weissdorn schläft unbewußt der Philosoph, dämmert der Dichter und die Vornehmheit des Respekts.., wollen zum Ausdruck kommen über den menschlichen Geist, hinausfliessen als eine Wiederbelebung schöpferischer Kräfte und religiösen Denkens.

Leider ist Weissdorn im Zuge von Flurbereinigungen und Aufforstung vielerorts verschwunden.
In Obstbaugebieten ist er nicht gern gesehen, weil er mit Übertragung von Feuerbrand die Apfelplantagen bedroht.

Weissdorn ist ein hervorragendes Mittel gegen Herzerkrankungen und wurde bereits in der Antike arzneilich genutzt. Es kommen sowohl die Blätter und Blüten als auch die Früchte zur Anwendung.

http://www.tegernseer-tal-verlag.de/content/hefte/153/leseprobe_weissdorn_und_sommerwein.htm

Die Früchte des heimischen Weissdorns werden von 32 Vogelarten gefressen, auch bietet der stachlige Geselle Schutz für allerlei Getier.
Es gibt zum Beispiel mehr als 300 Arten blattfressender Insekten, die sich vom Weissdorn ernähren.
Diese Insekten bilden die Nahrungsgrundlage für zahlreiche Heckenvögel und deren Jungen.
Zu den Blütenbesuchern zählen neben Bienen auch Käferarten, Schwebfliegen und Schmetterlinge.
Der Weissdorn kann bis 12 Meter hoch und bis zu 500 Jahre alt werden.
Die aus England stammenden „Landwirtschaftlichen Orakel“ geben folgende Wetterprognosen ab:
„Gibt`s viel Weißdorn und viel Schlehen,
bringt der Winter kalte Zehen.
Blüht der Weißdorn viel zu früh,
schneit`s noch viele Flocken Schnee.

Kommentare: 2
  • #2

    Erika Bulow-Osborne (Donnerstag, 02 Oktober 2014 12:23)

    Marions 'Weissdorn'
    Bei Marions Artikeln empfinde ich immer, wie stark Kindheitseindruecke und Erfahrungen durch Krankheiten ihre Ansichten zu Schulmedizin oder homoepathische Erfahrungen praegten. Jetzt in reiferem Alter schaut sie mit anderen Augen, sieht die Farben wie Verkehrszeichen: Rot-Orange bitte beachten, probieren und in diesem Fall 'Heilung'.
    Weissdorn vor allem herz-staerkend und besser vertraeglich als Fingerhut. Im Alter tritt Verschleiss ein, weil wir laenger leben. Der Weissdorn kann Erleichterung bringen mit besserer Durchblutung, Staerkung des Herzmuskels, bei Angina pectoris , nach einem Herz-Infarkt.
    Immer wird darauf hingewiesen, dass Weissdorn-Praeparate aus der Apotheke kommen sollten.Trotzdem gibt es hier Rezepte fuer Weissdorntee aus Blaettern oder Mehlbeeren.
    Hoechst unterhaltsam ist der Hintergrund fuer die Merlin-Magie des Weissdornes und die genaue Angabe fuer eine Rosen- Weissdorn-Blueten Delikatesse, halb in hauseigener Zusammensetzung und verfeinert mit staendig neuen Zusaetzen:der Tegernsee Sommerwein. Ob es jemand mal probiert, der in anderen Teilen Deutschlands lebt?

  • #1

    Eva Schmelzer (Donnerstag, 02 Oktober 2014 11:14)

    Ich erinnere mich noch gut, wenn in meiner Kindheit an warmen Abenden zur Blütezeit die Luft schwer war von dem betörenden Blütenduft. Ja, es ist traurig, dass der Mensch bestimmt, was in seinen Augen "schön" ist und was er nur als wildes Gestrüpp erkennt. Traurig vor allem für die Tierwelt, wo alles mit allem verbunden ist. Nur da, wo er dem Menschen durch seine Heilkraft nützt, wird er noch anerkannt.