Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Vattenfall - ich nenne den Energie-Multi stellvertretend für alle Energie Konzerne

Kernkraft:

 

Wegen einem Transformatorbrand musste das Kernkraftwerk Krümmel 2 Jahre abgeschaltet werden, als es dann wieder in Betrieb genommen wurde, trat derselbe Störfall erneut auf. Die Ursache wurde nie gefunden.

Ähnliches ereignete sich im Kraftwerk Forsmark in Schweden.

Die Eignung von Vattenfall, als AKW Betreiber wurde öffentlich diskutiert.

2010 lehnte die Atomaufsichtsbehörde des Landes Schleswig Holstein eine Kernkraftwerksleiterin wegen mangelnder Qualifikation ab.

Nach dem beschlossenen, vorzeitigen Atomausstieg, erwägt Vattenfall eine Schadensersatzklage in Milliardenhöhe.

In dem stillgelegten AKW Brunsbüttel bei Hamburg wurden stark verrostete Fässer mit Atommüll im Keller gefunden! Vattenfall hatte schon seit dem 15.12. 2011 Kenntnis davon, hat es aber versäumt die Atomaufsichtsbehörde zu informieren. (Nun hat Hamburg seine eigene Asse)

 

Verrostete Atommüllfässer

http://www.taz.de/!89193/

 

Kohlekraftwerk:

 

Laut einer Studie ist Vattenfall der klimaschädlichste Energieerzeuger in Deutschland, wegen seiner Braunkohleverfeuerung.

Der Klimawandel nimmt bedrohliche Ausmaße an, ungeachtet dessen treiben die Kohlekonzerne den Tagebau von Braunkohle mit Hilfe der Bundes.- und Landespolitik weiter voran.

Im Rheinland Garzweiler 2, in der Lausitz sind gleich 4 neue Braunkohletagebau-Reviere geplant, in Lützen will die MIBRAG Kohle abbauen, südlich von Leibzig wurde Heuerswerda devastiert, in Mecklemburg Vorpommern steht das Kohlekraftwerk Lubmin und in Lübtheen soll Braunkohle im Tagebau gefördert werden.

Derzeit befinden sich ca. 40 Kohlekraftwerke im Bau oder in Planung.

 

Der Holzweg:

 

In Berlin, Hamburg, Schweden und den Niederlanden will Vattenfall Holz mitverbrennen, um Emissionswerte zu sparen.

Bis 2020 will Vattenfall die Holverfeuerung massiv ausbauen. Die Frage ist, wo soll das Holz herkommen, zumal andere Energiekonzerne wegen steigender Rohstoffpreise nachziehen werden.

Neben bestehenden Verträgen mit Liberia, liebäugelt Vattenfall mit Tansania, Angola, Uganda sowie mit Nordamerika und Russland.

In Liberia werden alte Kautschuk Plantagenbäume, die nicht mehr produktiv sind, zu Holzpellets geschreddert, nach Berlin verfrachtet und dort verbrannt.

Die große Frage für die Zukunft lautet aber, wird das genügen und werden die „Rohstoffe“ schnell genug nachwachsen? Oder werden wir die Wälder dieser Welt für unseren Energiehunger verfeuern?

(Gudrun Kaspareit)

 

Spürt dieser und anderer Klimalügen bei Vattenfall nach:

http://www.klima-luegendetektor.de/tag/vattenfall/

 

PDF

http://power-shift.de/wordpress/wp-content/uploads/2011/07/HOLZ-aus-AFRIKA_2.AuflageWeb050911.pdf

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0