Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Naturwelt Newsletter Juni 2015

Naturwelt Newsletter Juni 2015


Liebe Naturweltfreunde,


wir essen den Regenwald auf, so sagt es der neue Bericht des Club of Rome und die Vergangenheit hat gezeigt, das der Club of Rome mit seinen Prognosen immer ziemlich richtig lag.

http://www.naturwelt.org/der-wald/der-regenwald/aufforstung/klimaerw%C3%A4rmung/wir-essen-denregenwald-auf/


Aber nicht nur der Regenwald schrumpft zusehends, auch die Karpaten leiden unter Waldschwund.

http://www.naturwelt.org/der-wald/rum%C3%A4niens-urw%C3%A4lder-schwinden/In Rumänien gibt es immer mehr kahle Hänge.


Und auch die kleinen Lebensräume schwinden. So sind schon Hecken, Wiesen, Böschungen, Feld. und Straßenränder bedrohte Areale .

http://www.naturwelt.org/lebensr%C3%A4ume-teiche-hecken-wiesen-b%C3%A4che/ausger%C3%A4umte-landschaften/


Wie rücksichtslos der Kampf gegen die Natur und jene, die sie schützen wollen geführt wird, zeigt auch, dass es inzwischen mehr Morde an Umweltschützern gibt, als an Journalisten, welche bisher die Statistik angeführt haben.

http://www.naturwelt.org/der-wald/der-regenwald/morde-an-umweltsch%C3%BCtzern/

 

Ich wollte Euch den Waldrapp vorstellen, einen fast ausgestorbenen Vogel. Es gibt große Anstrengungen um ihn zu retten. Aber dann wurde er vom Krieg eingeholt, zumindest in Palmyra.

http://www.naturwelt.org/aussterben/der-waldrapp/


Über Plastik im Meer gab es schon einige Artikel. Nun kommt mal Einer der vielleicht ein erster Schritt in die richtige Richtung ist und vielleicht einen kleinen Lichtblick gibt.

http://www.naturwelt.org/das-meer/der-m%C3%BCll-und-das-meer/meeresplastik-recyclen/

 

Düsseldorf macht es vor, es geht auch anders. Dort sind blühende Wiesen auf dem Vormarsch. Ich hoffe, das dies überall Schule machen wird.

http://www.naturwelt.org/lebensr%C3%A4ume-teiche-hecken-wiesen-b%C3%A4che/bl%C3%BChende-wiesen-in-der-stadt/


Der Schwalbenschwanz-Schmetterling befindet sich auf der Vorwarnliste der Roten Liste, deshalb möchte ich Euch ein großartiges Projekt vorstellen, um ihn wieder anzusiedeln.

http://www.naturwelt.org/lebensr%C3%A4ume-teiche-hecken-wiesen-b%C3%A4che/das-schwalbenschwanz-projekt/


Marion, unser mit Abstand fleißigstes Community Mitglied, hat einen wunderbaren Artikel über die Mariendistel verfasst

http://www.naturwelt.org/kr%C3%A4uter/die-mariendistel/


und zwei Weitere zu der Hildegard von Bingen Serie.

Das Glaskraut

http://www.naturwelt.org/kr%C3%A4uter/hildegard-von-bingen/glaskraut/


und der Hasenlattich

http://www.naturwelt.org/kr%C3%A4uter/hildegard-von-bingen/hasenlattich/


Unsere liebe Erika hatte einen netten, neuen Freund im Garten, einen Fuchs, den sie uns gerne vorstellen möchte

http://www.naturwelt.org/community/erika/ein-fuchs-kommt-zu-besuch/


Und sie hat für uns mal wieder eine Sammlung ihrer Scherenschnitte zusammengestellt, heute geht es um Pflanzen an Strand und Meer.

http://www.naturwelt.org/community/erika/pflanzen-an-der-k%C3%BCste-und-am-strand/

Dr. Adamy hat uns zwei neue Gedichte zur Verfügung gestellt, für die ich ihm herzlich danken möchten!

Möwen

http://www.naturwelt.org/das-meer/m%C3%B6wen/gedichte/

Kiefernwald

http://www.naturwelt.org/community/dr-bernhard-adamy/dr-adamy-2/

 

Und zuletzt noch mal der Hinweis für alle Fans von Marions Dichtkunst. Auf der linken Seite der „Marions Poesie“, findet sich eine fortlaufende Serie ihrer Gedichte.

http://www.naturwelt.org/community/marions-poesie/


Ich habe die Naturwelt ein wenig überarbeitet. Der Newsletter kommt ja nun im neuen Gewand daher, das habt Ihr schon gesehen. Dazu gibt es ein Newsletterarchiv. Falls jemand Interesse hat, es findet sich unter der Hauptseite „Newsletter“ und da sind  links die entsprechenden Unterseiten. Ausserdem habe ich eine neue Rubrik angelegt, „Lebensräume“. Dort finden sich Artikel zu all den kleinen Lebensräumen, die weder in den Wald, noch ins Meer passen und die doch so wichtig sind für unsere Natur. Und zu guter Letzt findet sich unter der Hauptseite „Wald“ (u.a.) eine neue Unterseite „Regenwald“. Dort habe ich alle Regenwaldthemen zusammen gefasst, da diese sich doch sehr häufen und eine eigene Seite benötigen.

Mir bleibt jetzt noch, Euch einen schönen Juni zu wünschen, nicht vergessen "carpe diem"

Ganz herzliche Grüße bis zum nächsten Monat,

Eure Gudrun