Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Naturwelt Newsletter Juli 2016

Liebe Naturweltfreunde,

bisher, wenn ich erläutert habe, warum ich kein Fleisch esse, habe ich immer drei Gründe angeführt. Die Ethik, den Welthunger und die Umwelt . Doch ich muss meine Liste erweitern, denn die mafiösen Strukturen bei den Werksverträgen und Subunternehmen in der Fleischindustrie sind erschreckend, auch den Menschen, die in den Schlachthöfen arbeiten geht es sehr schlecht.
http://www.naturwelt.org/welthunger/die-fleischmafia/

Die Naturwelt hat  ein weiteres neues Community Mitglied erhalten, Yves Stöhr unser Kräuterfachmann . Ich möchte ihm sehr danken, dass er sein Wissen an uns weitergibt.
http://www.naturwelt.org/community/yves/

Und er hat uns auch gleich zwei tolle Artikel mitgebracht .
Frauenmantel und
http://www.naturwelt.org/kr%C3%A4uter/das-kr%C3%A4uterlexikon-des-yves-st%C3%B6hr/frauenmantel/

Salbei
http://www.naturwelt.org/kr%C3%A4uter/das-kr%C3%A4uterlexikon-des-yves-st%C3%B6hr/der-salbei/

In Hamburg ist ein neues Projekt angelaufen, um das Leben in der Alster und den Fleeten zu verbessern. Vielleicht gibt es bald auch Meerforellen in der Alster?
http://www.naturwelt.org/lebensr%C3%A4ume-teiche-hecken-wiesen-b%C3%A4che/fische-in-der-gro%C3%9Fstadt/

Es gibt diesmal in der Naturwelt einen interessanten Gastbeitrag von Barbara Stockhaus         
„Wusstet Ihr, dass Weinbergschnecken ihr Haus reparieren können?“
http://www.naturwelt.org/tierschutz/weinbergschnecken/

Erika hat heutel das Thema Brachwiesen und Groß Trappen aufgegriffen und in ihrer einzigartigen, wunderbaren Weise umgesetzt.
http://www.naturwelt.org/lebensr%C3%A4ume-teiche-hecken-wiesen-b%C3%A4che/brachland-und-gro%C3%9Ftrappen/

Zum Schluss habe ich Euch noch ein paar Bilder von den beeindruckenden, uralten Bäumen aus dem Christchurch Park in Ipswich Suffolk, England, wo ich kürzlich gewesen bin,  mitgebracht.
http://www.naturwelt.org/natursch%C3%B6nheit/die-uralten-b%C3%A4ume-von-ipswich/

Kurz vor „Redaktionsschluss“ ist noch ein weiterer Gastbeitrag herein getrudelt. Es geht um ein kostenloses Ebook mit Tipps für umweltschonendes Verhalten.
http://www.naturwelt.org/was-tun/umwelttipps/

Ich habe mich sehr bemüht, überwiegend gute Nachrichten und schöne Artikel in die Naturwelt einzustellen. Schlimme Nachrichten gibt es derzeit genug, seien es die Wetterkapriolen oder die politischen Ereignisse.
Seid nun alle lieb gegrüßt,
Eure Gudrun