Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Naturwelt Newsletter Februar 2016

Liebe Naturweltfreunde,

das beherrschende Thema im Januar waren und sind die Vorkommnisse in Köln, deshalb will ich mit einem Beitrag von Freunden auch darauf eingehen und ich möchte mit einem Gleichnis verständlich machen, wie Hass entsteht und für eigene politische Ziele genutzt wird.
Wie konnte es soweit kommen?
http://www.naturwelt.org/menschenrechte/das-fl%C3%BCchtlingsdrama-in-europa/wie-konnte-es-soweit-kommen/

http://www.naturwelt.org/menschenrechte/das-fl%C3%BCchtlingsdrama-in-europa/gedanken-des-manuel-webers-zu-den-ereignissen-in-k%C3%B6ln/

Erfahrungen mit dem LaGeSo
http://www.naturwelt.org/menschenrechte/das-fl%C3%BCchtlingsdrama-in-europa/erfahrungen-mit-dem-lageso/

Ebenfalls muss ich ständig hören und lesen, dass vor allem die sog. Wirtschaftsflüchtlinge hier nicht willkommen sind. Deshalb habe ich ein paar neue und alte Artikel zusammengestellt, die beleuchten, dass wir, die EU, maßgeblich mitverantwortlich sind, für die Armut in der Welt, z.B. Afrika. Wenn wir nicht wollen, dass sich diese Menschen aus lauter Verzweiflung alle auf den Weg nach Deutschland machen, sollten wir die Armut vor Ort bekämpfen und die Ausbeutung stoppen.
http://www.naturwelt.org/menschenrechte/hunger-in-afrika/

Schmutzige Schokolade
http://www.naturwelt.org/menschenrechte/schokolade-aus-kinderarbeit/

http://www.naturwelt.org/menschenrechte/schokolade-aus-kinderarbeit/schmutzige-schokolade-teil-2/

Unser Elektroschrott in Afrika
http://www.naturwelt.org/menschenrechte/unser-elektrom%C3%BCll-in-afrika/

Kindersoldaten
http://www.naturwelt.org/menschenrechte/kindersoldaten/

Schnittblumen aus Afrika
http://www.naturwelt.org/menschenrechte/schnittblumen-aus-afrika/

Tomaten und Hühnchen fördern die Armut
http://www.naturwelt.org/menschenrechte/die-armut-in-afrika-und-die-eu/

Dies sind nur einige Gründe für die Verarmung der Bevölkerung, ich werde diese Reihe sicher im nächsten Newsletter noch fortsetzen

Erika hat einen sehr umfangreichen und informativen Artikel über Neophyten (ortsfremde und invasive Pflanzen) verfasst und ihn auch mit ihren fantastischen Scherenschnitten selber illustriert.
http://www.naturwelt.org/kr%C3%A4uter/neophyten/

Im Januar sind Sybille und ich auf Helgoland gewesen und haben die Kegelrobben Kolonie besucht, wo in dieser Saison 315 Babys geboren wurden. Deshalb habe ich meinen alten Artikel vom Robbenbaby Watching noch mal hervorgekramt und ihn mit einer neuen Bildergalerie versehen, ich hoffe Ihr habt Spaß daran.
http://www.naturwelt.org/das-meer/robbenbaby-watching-auf-helgoland/

Dr. Adamy hat uns ein paar neue Gedichte geschenkt, die zum Durchatmen und besinnen einladen
http://www.naturwelt.org/community/dr-bernhard-adamy/dr-adamy-2/

http://www.naturwelt.org/community/dr-bernhard-adamy/dr-adamy-2/

Leider muss ich Euch noch mitteilen, dass Marion ihre Arbeit für die Naturwelt aus persönlichen Gründen eingestellt hat. Ich finde das sehr schade und werde versuchen die Lücke so gut es geht zu schließen.

Ich wünsche Euch alles Liebe und freu mich schon auf den nächsten Newsletter im März, dann lässt sich hoffentlich schon ein wenig Frühling erahnen,

herzliche Grüße, Eure Gudrun