Folge mir auf Facebook

Folge mir auf Twitter

Nachhaltigkeit

Unter dieser Rubrik möchte ich künftig Produkte vorstellen, die sich durch besondere Nachhaltigkeit auszeichnen.

Ressourcen schonen, die Natur entlasten, Chancengleichheit fördern, das alles kann die Menstruationstasse Ruby Cup

Ihr wollt endlich ernst machen mit dem nachhaltigen Lebensstiel? Kein Plastik mehr, keine Naturzerstörung? Dann gibt es hier neue Produkte, welche Ihr auf Eure Liste setzen könnt.

Tropical Freaks

Die Kaffee-TrinkerInnen entscheiden darüber, ob die 100.000 km² Kaffee-Anbaufläche ein naturnaher Lebensraum für Kolibris und viele andere Tiere ist -- oder Monokultur, die ohne Rücksicht auf die Umwelt billigen Kaffee produziert.

Kanwan

Naturwelt Newsletter September 2016

Liebee Naturweltfreunde,

wer die Eröffnungsfeier der Olympiade in Rio gesehen hat, wird voller Freude erkannt haben, dass Brasilien künftig viel für den Umweltschutz und insbesondere für den Schutz der Regenwälder tun möchte. Bleibt nun die spannende Frage, ob das nur Show war oder wirklich ernst gemeint. Immerhin haben die Munduruku den Kampf um ihr Landrecht gewonnen, das ist ein erster Schritt.
http://www.naturwelt.org/welthunger/der-wald/der-regenwald/im-herzen-des-amazonas/

In Schleswig Holstein sieht man immer mehr blaue Kreuze, an Türen, Toren, Autos, Fenstern, im Hof und am Gartenzaun. Sie sind sichtbare Zeichen des Protestes gegen eine feste Fehmarnbelt Querung, die einen erheblichen Eingriff in das empfindliche Ökosystem Ostsee darstellt. Nicht minder schlimm wäre die Hinterlandanbindung, denn da müssten neue, größere Bahntrassen gebaut werden. Einzig der Handel von Dänemark und Skandinavien nach Osteuropa würde profitieren.
http://www.naturwelt.org/das-meer/keine-feste-fehmarnbelt-querung/

In letzter Zeit gab es in Nord.-u. Ostsee vermehrt Walsichtungen, aber auch tragische Strandungen. Die Ursachen können vielfältig sein, von El Nino bis Meereslärm, aber letztlich ist nichts wirklich erwiesen.
http://www.naturwelt.org/das-meer/wale-und-delfine/ungew%C3%B6hnliche-sichtungen-und-strandungen-von-walen-und-delfinen/

Das größte und schönste Korallenriff der Welt ist in Gefahr: das Great Barrier Reef. Ich hatte schon einmal einen Bericht darüber verfasst. Nun habe ich den Artikel überarbeitet und aktualisiert. Leider habe ich nicht den Eindruck, dass sich Wesentliches zum Besseren verändert hat.
http://www.naturwelt.org/das-meer/das-great-barriere-reef/

Mone hat in ihrer unnachahmlichen, einfühlsamen Art über ihre Sicht von Schlachttransporten geschrieben. In Zeiten wie diesen brauchen wir mehr Menschen mit so viel Empathie, damit sich endlich etwas ändert an diesem grausamen System.
http://www.naturwelt.org/tierschutz/der-weg-in-die-h%C3%B6lle/

Yves hat wieder in seinem Kräuterlexikon geblättert und uns diesmal die Kamille mitgebracht, vielen Dank dafür.
http://www.naturwelt.org/kr%C3%A4uter/das-kr%C3%A4uterlexikon-des-yves-st%C3%B6hr/kamille/

Zu guter Letzt übermittel ich noch die Bitte einer Freundin, die mit einer Petition den Botanischen Garten in Karlsruhe retten möchte. Den Aufruf habe ich auf der Startseite der Naturwelt platziert.
http://www.naturwelt.org/

Nun Grüße ich all meine treuen Leser und wünsche einen schönen Spätsommer,
Eure Gudrun